Donnerstag, 27. November 2014

Befreiung! Wenn du vor Freude weinst…

Eine Teilnehmerin hatte eine starke Sehnsucht nach einer liebevollen Partnerschaft. Doch es wollte einfach nicht gelingen. Möglichkeiten waren da, auch Verabredungen mit wirklich sympathischen Männern, wie sie auch betonte. Doch sobald sich abzeichnete, dass es intensiver werden könnte, bekam sie ein dermaßen schlechtes Gefühl, dass sie den Kontakt wieder abbrach, oder sich unmöglich benahm, sodass der andere den Kontakt abbrach. 

Beim Time Line Coaching gingen wir zuerst in einen liebevollen "Voice Dialogue" (Kommunikation mit inneren Teilen, Gefühlen). Hier sprachen, meldeten sich sehr verständige innere Stimmen, die diese Sehnsucht nach der Partnerschaft unterstützten und förderten. Dann hinterfragten wir die transparenten Überzeugungen, und hier kam eine Entscheidung/Überzeugung der Vergangenheit zum Vorschein.


Diese lautete:

 „Ich werde mich nie mehr verlieben!“

Ich bat sie über ihrer Time Line zu schweben, als Beobachterin und in liebevollem Abstand exakt über der Gegenwart zu sein, dort wo die Sehnsucht wahrnehmbar ist, dort wo die Sehnsucht formuliert wird, dort wo die Sehnsucht gelebt werden kann. Im Jetzt!

"Schwebe nun, mit der Sehnsucht der Gegenwart im Herzen in Richtung Vergangenheit, als Beobachterin in Essenz und in liebevollem Abstand zu deiner Time Line. In einem Abstand, aus dem du wahrnimmst, ob es Überzeugungen oder Entscheidungen in deiner Vergangenheit gibt, die dem widersprechen, was deine gegenwärtige Sehnsucht ist. Es kann sein, dass du jetzt gleich, während du in Richtung Vergangenheit schwebst, einen Impuls bekommst inne zuhalten, um zu der Situation zu gehen, in der diese Überzeugung steckt."

Sie wurde ganz ruhig, atmete tief ein und wieder aus und sagte: "Unglaublich, das habe ich völlig vergessen. Ich dachte das wäre durch. Ja, das kann ja nicht funktionieren, ich muss mir selbst doch treu bleiben!"

Was nimmst du war?"
Die Sache vor vielen Jahren mit Tom. Das war so krass, die ganze Trennung, diese Verletzungen. Ich war damals so zornig. Das habe ich völlig vergessen. Ich sehe mich in der Küche, wie ich mein Geschirr an die Wand werfe und laut schreie: Niemals werde ich mich wieder verlieben! Niemals!"

Kannst du die Essenz wahrnehmen, spüren, beschreiben?"Ich glaube, da ist gerade eben etwas passiert", sagte sie ganz ruhig. Ich habe ja schon lange keinen Hass mehr auf Tom, auch nicht auf Männer. Ich dachte bis eben, das wäre erledigt. Ich glaube, das war es. Das ist so eine Überzeugung oder Entscheidung der Vergangenheit, oder? Ist das so ein jüngeres Selbst, das getrennt war von meinem Gesamt Selbst in der Gegenwart, also gar nicht mitbekam, das ich da schon längst Frieden in mir habe?

„Ja, sieht so aus, die Entscheidung/Überzeugung war wohl transparent, also nicht mehr direkt in deinem Bewusstsein. Welche neue Energie fließt da jetzt, welche Essenz ist nun in diesem Bereich deiner Time Line?"

"Ein Gefühl des Verstehens. Also, ich meine dass ich nun verstehe, warum das nicht klappen konnte. Ich habe ja diese Entscheidung in mir getroffen." - Es könnte sein, dass das schon ausreicht, oder was meinst du, gibt es noch was zu tun?"

Ich könnte das irgendwie zur Gegenwart bringen."
Wie könntest du das tun?" - Na, vielleicht indem ich da eine Lichtspur lege oder so, damit ich mir in der Gegenwart wieder die Erlaubnis gebe mich zu verlieben, weil ich bin ja heute ganz anders drauf wie damals." - Ok, versuche es mal." - Hey, das geht ja ganz einfach, das fühlt sich sehr gut an!“
Dieter, ist es schlimm, wenn ich gleich das Weinen anfange?“
Wäre das schlimm für dich?“Nein, befreiend, ich weine ja schon…“
Ich sehe es.“

Ich weine vor Freude, ich fühle mich frei, ich fühle in mir eine enorme Präsenz und Liebe." Das kann die Integration eines Jüngeren Selbstes sein. Da
vervollständigt sich gerade etwas in dir.“ - Ja, es ist so, wie wenn etwas in mir ganz wird, ich weiß nicht genau, wie ich es erklären soll, aber ich bekomme irgendwie innerlich Luft, ich weite mich aus, ich bin sehr klar und glücklich.“

Dann nimm dir bitte die Zeit, dieses jüngere Selbst in der Gegenwart zu begrüßen. Ich nenne es ein Jüngeres Selbst, da dieser Teil in dir viele Jahre getrennt war von deinem Gesamt-Selbst, deinem Kern, deiner Core. Nun, da du es über die Time Line wieder entdeckt hast, da du es angenommen hast, geschieht diese Integration. In allen Aspekten deines Seins. Es wächst sozusagen hin zur Gegenwart, nimmt wahr wie du gegenwärtig über dich, die Männer und die Liebe denkst und fühlst. Das alles wird diesem Teil die Erlaubnis geben, schlicht und einfach damit aufzuhören, dich von der Liebe abzuhalten.“

„Wo spürst du das alles am intensivsten?“
„In meinem Herzen, genau da wo ich meine Hände habe.“

Dann begrüße den Teil, nimm ihn in dein Herz, und bleib einfach für dich noch ein wenig in dieser Emotion, um vollkommene Integration geschehen zu lassen. Nimm für dich nun die Qualität wahr, auf der Ebene auf der du nun bist. Bemerke, dass alles in der Gegenwart für dich geschieht, JETZT - in diesem Moment. Und da dein Leben immer und ausschließlich im JETZT geschieht, hast du diese Liebe und Erkenntnis jederzeit zur Verfügung. Du hast den Teil angenommen. Annahme ist der Schritt vor der Integration, die du nun erlebst."

Text aus meinem Buch: Evolvere