Dienstag, 25. Oktober 2016

Ziele und Flipper…

www.positiv-factory.de
Habe ich schon erwähnt, dass ich in meiner Anfangszeit ( 1982) als Trainer neben den Persönlichkeitstrainings auch Verkaufs- und Zielworkshops durchgeführt habe? Nun, meine damaligen Zielworkshops in den 80igern waren sehr erfolgreich, doch vom heutigen Blickwinkel aus, eine Farce an sich. Hat sich gut angehört, war alles logisch und verständlich aufgebaut, technisch, rhetorisch und didaktisch richtig erklärt, aber eben. Es war falsch!


Ich komme mir bei dem Thema „Ziele“ so vor wie Richard „Ric“ O’Barry, ein US amerikanischer Delfinschützer, Tierbefreiungsaktivist und ehemaliger Delfindompteur. Er trainierte Delfine für die bekannte Fernsehserie Flipper. In den 1970er Jahren erfuhr O´Barry einen radikalen Sinnes- und Lebenswandel. Er gründete ein erfolgreiches Projekt, das die Öffentlichkeit über Delfine in der Gefangenschaft aufklärt und nach Möglichkeit auch einzelne Delfine befreit. Ihm konnte keiner erzählen, dass es den Delfinen gut geht in der Gefangenschaft, denn er war einer von denen, die den Tieren die Qual der Gefangenschaft und Dressur angetan hatte. Er kennt die beschwichtigenden Argumente der Delfinarien. Er kennt die Wahrheit.

Höre auf, dir Ziele zu setzten und LEBE!
So überzeugt wie ich früher meine Zielworkshops durchgeführt habe, so überzeugt bin ich mittlerweile davon, sich keine Ziele im Leben zu setzten. Denn letztendlich sind Ziele die formuliert werden, Bestellungen und Hoffnungen.

Oder exakter artikuliert, innere Wünsche und Sehnsüchte, die als Ziel formuliert werden!


Bist du vom „Ziele setzten müssen- Virus“ infiziert?
Wenn es dich leicht unruhig macht, hier einen Post  zu lesen, wo es darum geht, sich nicht mehr mit „Zielen“ zu identifizieren, dann bist du vielleicht infiziert vom „Ziele setzten müssen-Virus“. So wie ich früher in meiner Verkaufstrainerzeit davon infiziert war und durch meine Zielworkshops viele Menschen damit angesteckt habe. Tja…

Du wurdest irgendwann angesteckt vom Virus „Ohne Ziel kein Erfolg“ und nun kann es sein, dass es dir tatsächlich Angst macht zu lesen, dass du dir keine Ziele mehr stecken brauchst. Da könnte sich ein innerer Widerspruch regen, richtig? Gut!

Dann bleib dran, lies weiter und vielleicht erkennst du die einfache Botschaft und Wahrheit in diesem kurzen Post für dich. Vielleicht spürst du, dass zu hohe Ziele, Etappenziele, Lebensziele usw. dich von dem, was deine gegenwärtigen Bedürfnisse sind, von dir selbst, entfernen.

Ich habe zu viele Menschen erlebt, die ihre „Ziele“ gebetsmühlenartig formuliert haben, die meisten der gewünschten „Ziele“ waren indoktriniert, also von außen eingegeben, doch bei der Frage nach dem tatsächlichen Bedürfnis, der innersten Sehnsucht des Herzens, oder der Frage: „Wer bist du ohne deine Ziele“ war Sprachlosigkeit – im wahrsten Sinn des Wortes.


Petra Colberg
www.positiv-factory.de
Meine wunderbare Petra zum Beispiel setzt sich niemals Ziele. (Jedenfalls erzählt sie mir nie was davon). Sie ist dermaßen lebendig, dass sie es gar nicht aushält einem Ziel zu lange "hinterherzurennen", es könnte ja sein, dass sie dann etwas verpasst im Leben. Sie geht ihre Projekte mit einem bewunderswerten kreativen und (für mich, als doch einigermaßen strukturierten Menschen) sympatischem Chaos an. Das Ergebnis ist sehr erfrischend, immer wieder neu, genau das, was sich viele Menschen von Herzen wünschen. Wenn du das einmal erleben möchtest, besuche Petra an ihrem Training "Verflixte Glaubenssätze", diese Tage werden dir in schöner Erinnerung bleiben, versprochen.  


„Wenn du aufhörst, dich mit deinen „Zielen“ zu identifizieren, wirst du eine überraschend kraftgebende Einsicht in dein Jetzt Potential, in dein Evolvere bekommen!“

Schau dir die Inhalte meines Lebensplan Seminares an. Hier wird deutlich beschrieben, dass dein gesamtes Sein immer nur an dem Punkt, an dem du bist, stattfindet. Gleichgültig, woher du gekommen bist und wohin du möchtest. Und einerlei, ob es dein „Ziel“ war an dem Punkt zu sein wo du bist, oder nicht – du bist da (Punkt!).


„Das ist ein wichtiger Erkenntnis-Prozess im Leben vieler Menschen. Das wohlwollende Akzeptieren der Gegenwart, dessen was ist und wie es ist. Dein einmaliges Evolvere!“

Deshalb frage ich dich an meinen Seminaren nicht nach deinen „Zielen“, sondern ich frage dich, was tiefste Bedeutung für dich in deinem Leben hat. Jetzt, in diesem Moment! 

Die Bedeutungsfrage!
Die Bedeutungsfrage, auf der das Lebensplan-Seminar aufbaut, ist eine wichtige Frage, die du dir in vielen Lebenssituationen stellen kannst. Wenn du diese Frage aus dem Herzen und aus dem Jetzt heraus beantworten kannst, frage ich dich, was du wieder leben solltest in deinem Leben, welche Dinge du tun solltest, wieder zulassen oder auch nicht mehr tun, um in genau dieser Qualität zu leben. Das ist ein bewusstes gegenwärtiges Ausrichten auf das, was dein Leben sein wird, auf deine Zukunft. So triffst du eine bewusste Entscheidung in welcher Lebensqualität du weiter gehen möchtest. 

Dein Leben wird weitergehen, ganz sicher, auch wenn du dir keine „Ziele“ setzt. Auch ganz sicher. Versprochen!




www.evolvere-shop.de

Weiter geht es mit diesem spannenden Thema in meinem Buch "Evolvere - Die Entfaltung aus dem bereits existierenden", erhältlich im Evolvere Shop, bei Amazon und in allen Deutschen Buchhandlungen.

Oder erlebe es direkt, lebendig und ungefiltert an einem Seminar. Ich freue mich auf dich.